Frauennetzwerke, Frauenportal, Frauenkalender, Unternehmerinnen, Freiberuflerinnen, Marita Alami, Webentwicklung, CMS, Berufsrückkehrerinnen, Wiedereinsteigerinnen
Frauennetzwerke, Frauenportal, Frauenkalender, Unternehmerinnen, Freiberuflerinnen, Marita Alami, Webentwicklung, CMS, Berufsrückkehrerinnen, Wiedereinsteigerinnen
Frauennetzwerke, Frauenportal, Frauenkalender, Unternehmerinnen, Freiberuflerinnen, Marita Alami, Webentwicklung, CMS, Berufsrückkehrerinnen, Wiedereinsteigerinnen
Home > Rückblick > Geschichte > Internationales  

Internationales


Immer wieder besuchten Delegationen aus dem europäischen Ausland das Haus, um sich über das IT-Kompetenzzentrum und seine Arbeit zu informieren.

Den Anfang machte am 25. Februar 2003 eine Delegation aus der EQUAL-Entwicklungspartnerschaft 'Elionor' in der Trägerschaft der Diputació Barcelona. Die Entwicklungspartnerschaft arbeitete im Rahmen der Europäischen Gemeinschaftsinitiative EQUAL mit 12 Teilprojekten am Thema 'Beschäftigungsfähigkeit - Zugang zum Arbeitsmarkt' in der Provinz Barcelona. Das Verbundprojekt war transnationaler Partner der EQUAL-Entwicklungspartnerschaft 'Übergangsmanagement Schule und Beruf für bildungsbenachteiligte Jugendliche, Köln', an der das forumF mit dem Teilprojekt 'Kompetenzzentrum Berufliche Mädchenförderung' beteiligt war.

Am 28. März 2003 besuchte eine Delegation russischer Fachkräften der Jugendarbeit aus St. Petersburg das Zentrum.

Eine Gruppe von Lehrerinnen aus Italien und Rumänien machte am 15. Mai 2003 im Rahmen eines COMENIUS-Projektes zum Thema 'Gender Mainstreaming' Station in der Neusser Straße.

Eine Delegation von EntscheidungsträgerInnen aus Bulgarien und Polen besuchte das IT-Kompetenzzentrum am 18. Juli 2003 im Rahmen einer einwöchigen Studienreise durch NRW. Diese Reise war Teil des PHARE-Projektes 'Preparing for ESF-type Programs' und wurde koordiniert vom Ministerium für Wirtschaft und Arbeit NRW.

Am 10. Oktober 2003 war das Haus Teil eines dreitägigen, internationalen Seminars des Arbeitnehmer-Zentrums Königswinter zum Thema 'Die Zukunft der europäischen Arbeitsmärkte - Neue Berufswege und Chancen für Frauen'. Unter den 37 TeilnehmerInnen waren Fachkräfte und Interessierte aus Spanien, Rumänien, Malta, Litauen, Portugal, England, den Niederlanden und verschiedenen deutschen Bundesländern.

Am 14. April 2004 konnten Besucherinnen des Marie-Schlei-Vereins e.V. im Zentrum begrüßt werden. Fachfrauen aus Jamaica und Guinea informierten sich über Qualifizierungsmöglichkeiten für Frauen.

Vom Südtiroler KVW informierten sich zwei Bildungsexpertinnen bei einem Besuch in der Neusser Straße über das Selbstlernzentrum. Sie planten die Einführung von offenen und flexiblen Lernformen, insbesondere auch für Frauen.

Am 28. Mai 2004 erhielt das IT-Kompetenzzentrum erneut Besuch von einer Delegation von EntscheidungsträgerInnen aus einem EU-Beitrittskandiaten-Land, in diesem Fall Rumänien. Im Auftrage des Ministeriums für Wirtschaft und Arbeit NRW startete das Besuchsprogramm im Rahmen eines Phare-Twinning-Projektes der GVG in der Neusser Straße in Köln.

Dazu auch im Internet:

Weitere Einträge zu Geschichte:


Frauennetzwerke, Frauenportal, Frauenkalender, Unternehmerinnen, Freiberuflerinnen, Marita Alami, Webentwicklung, CMS, Berufsrückkehrerinnen, Wiedereinsteigerinnen
Frauennetzwerke, Frauenportal, Frauenkalender, Unternehmerinnen, Freiberuflerinnen, Marita Alami, Webentwicklung, CMS, Berufsrückkehrerinnen, Wiedereinsteigerinnen
Frauennetzwerke, Frauenportal, Frauenkalender, Unternehmerinnen, Freiberuflerinnen, Marita Alami, Webentwicklung, CMS, Berufsrückkehrerinnen, Wiedereinsteigerinnen
Copyright © 2002-2017 forumFTop Top
Frauennetzwerke, Frauenportal, Frauenkalender, Unternehmerinnen, Freiberuflerinnen, Marita Alami, Webentwicklung, CMS, Berufsrückkehrerinnen, Wiedereinsteigerinnen